Referenzen

Referenzen

Bauvorhaben:
Eiderdamm, Deichverstärkung
Asphaltherstellung:
VAM, Glüsing und Brunsbüttel
Bauausführung:
ARGE Eiderdamm Süd, SAW Schleswiger Asphaltsplitt-Werke GmbH & Co. KG und Eurovia Teerbau GmbH
Bauherr:
Landesbetrieb für Küstenschutz, Nationalpark und Meeresschutz Schleswig-Holstein
Mischgutmengen und -sorten der Asphaltmischanlage Mischwerk Brunsbüttel:
280 to Filtersand 0/2
1.130 to Asphaltmastixschotter 0/45
Mischgutmengen und -sorten der Asphaltmischanlage Mischwerk Glüsing:
3.300 to Filtersand 0/2
11.300 to Asphaltmastixschotter 0/45
1.400 to Asphalttragschicht 0/32
Zeitraum:
03.04.2019 – 25.10.2019

Projektbeschreibung:

Das Bauprojekt Eiderdamm Süd befindet sich im Wesselburenerkoog südlich vom Eidersperrwerk im Kreis Dithmarschen.
Nur wenige Deiche an unserer Küste sind mit Asphalt abgedeckt, die meisten Landesschutzdeiche sind grüne Deiche und bestehen aus Klei mit einem Sandkern. Für den Deich an der Eidermündung wurde Asphalt zur Abdeckung des aus Sand bestehenden Deichkerns eingesetzt, da der Deich an diesem Ort gegenüber der See besonders exponiert liegt und besonderen Beanspruchungen ausgesetzt ist.
Seeseitig wurde der Deich mit ungebundenem Schotter, einem Vlies und einer Asphaltmastixschotterschicht belegt. Auf der Landseite besteht das Deckwerk aus einer Asphaltfilterschicht und einer Asphaltmastixschotterschicht.
Auf der Deichkrone wurde ein Geh- und Radweg bestehend aus Asphalttragschicht und Asphaltdeckschicht hergestellt.